Reflektion einer Fatwa

Die Verteufelung des Feuerfests durch den selbsternannten „Gott“

Natürlich machen uns solche Meldungen, Verbote und Drohungen über Feierlichkeiten des Feuerspiels erst einmal recht wütend. Denken wir doch an unsere iranischen Freunde, Bekannten, Familien oder ganz einfach nur an die uns nicht bekannten Iraner und Iranerinnen, was sie morgen wohl erwarten wird, wenn sie sich einmal mehr den Drohungen des obersten Führers widersetzen und das tun, was sie seit ihrer Kindheit schon getan haben: fröhlich und vergnügt einer alten, persischen Tradition nachgehen, über´s Feuer springen und sich all das Schlechte aus der Vergangenheit wegwünschen und auf eine wunderbare Zukunft hoffen. So könnte man es auf dem ersten Blick sehen.

Auf dem zweiten Blick jedoch entfaltet sich in mir ein Bild eines verängstigten, verzweifelten Monsters, welches sich mehr und mehr in die Ecke gedrängt fühlt. Denn wie kann man etwas als “unislamisch” bezeichnen (auch wenn dies ironischerweise sogar auf dieses Fest zutrifft), wenn Generationen über Generationen auch von Moslems selbst dieses alttradionelle Ritual alljährlich gefeiert wird? Sagt uns das nicht, dass Khameini sämtliche gutgläubige Moslems als Islam-Verräter betrachtet, wenn sie sich nicht vom Feuersprung distanzieren?

Davon abgesehen darf man dabei nicht den psyschischen Effekt ausser Acht lassen. Da gibt es einmal die IVR (Islamische Vergewaltigungsrepublik) mit Khameini an der Spitze und nicht kritisierbar – diese sind wie brutale, unliebsame Eltern, die aus welchen Gründen auch immer, immer nur Schläge verteilt haben, nie aber Fürsorge und Liebe. Und auf der anderen Seite sind die geschundenen Kinder Irans – das iranische Volk. Dieses Volk ist nun zu einem rebellierenden Jugendlichen herangewachsen, und es sucht jede Möglichkeit, um seinem Ungehorsam freien Lauf zu lassen. Drohungen über Schläge und Verhaftungen verfehlen mehr und mehr ihre Wirkung inzwischen, weil: einfach zu oft und zu häufig gedroht und geschlagen wurde. Trotz der natürlichen Restangst und des Überlebensinstinkts wird das rebellische Gefühl im Volk immer grösser, es ist nicht mehr aufzuhalten. Das liegt nicht daran, weil diese “Jugendlichen” (=Volk) von Hause aus schlecht erzogen sind oder einen schlechten Charakter hätten. Es liegt aus der multiplen Vielzahl von physischen und psychischen Verbrechen gegen sie. Was also passiert mit Jugendlichen, dem Volk, nach solch einer Vorgeschichte?

a) Sie ergeben sich devot ihrem Herrscher
b) Sie suchen nun erst recht nach dem Ursprung dieser Traditionen, nach den Quellen bestimmter Rituale und suchen den Weg zurück zu ihrer ur-iranischen Identität.

Nun, es macht nicht den Eindruck als fühlte sich das iranische Volk zu Punkt a) hingezogen. Der Eindruck ist vielmehr: Auch wenn man diesem Fest zuvor vielleicht gar nicht so viel Bedeutung beigemessen hatte, so wird man JETZT ERST RECHT feiern. Das macht sich auch in der iranischen Community ausserhalb Irans immer deutlicher. Iraner sind heute viel mehr interessiert daran, so scheint es mir, zurück zu ihrer alten Kultur und Identität zu finden. Auf einmal ist Chahar Shanbeh Soori in aller Munde, hatte man doch in den Vorjahren der Islamischen Besatzer-Republik nicht solch einen starken Eindruck. Und nicht nur das: Seit der internationalen Anerkennung des Persischen Norouz-Festes scheinen auch mehr und mehr Nicht-Iraner Gefallen an ur-persische Rituale und Traditionen zu finden, und so wird zuletzt nicht auch in Deutschland das grosse persische Feuerfest gefeiert – sicherlich nicht nur mit Iranern.

Die Frage, die uns noch bleibt: wann wird Norouz offiziell zum unislamischen Brauch und somit zum Verbot in ganz Iran herhalten müssen?

Advertisements

2 Gedanken zu „Reflektion einer Fatwa

  1. Ich danke Dir herzlichst, Iranian German!

    Hier ein kleiner Einblick, wie auch Reza Pahlavi & family
    Chahar Shanbe Soori feierten. Ausserhalb Irans natürlich:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s