Keine Abschiebung von Bita Ghaedi!

Wie bereits vor einigen Wochen berichtet wurde, steht der nach England geflüchteten Iranerin Bita Ghaedi die Abschiebung in die islamische Republik unmittelbar bevor.

Eine erneutes Gesuch auf Asyl wurde jetzt abgelehnt. Ghaedi hatte ihr Heimatland verlassen, weil sie u.a. politisch verfolgt wird und im Iran nicht nur eine Verhaftung, sondern Folter und die Todesstrafe zu erwarten hätte. Zu diesem Anlass sollen Proteste vor britischen Botschaften in aller Welt stattfinden, wie z.B. heute in Washington DC.

Des Weiteren sind alle Mitstreiter dazu aufgerufen, die Petition für Bita Ghaedi zu unterzeichnen und diese Informationen soweit wie möglich zu streuen.

__________

Infos zu Bita Ghaedi und den Protesten:

Protest in Washington

Hands off Bita Ghaedi

Save Bita Ghaedi from Deportation. Her own words…

Petition für Bita Ghaedi

Advertisements

5 Gedanken zu „Keine Abschiebung von Bita Ghaedi!

  1. Eine Abschiebung von Bida Ghaedi würde Folter und Tod bedeuten. Für eine Abschiebung käme keine Begründung in Betracht. Politisch Verfolgten muss Asyl gewährt werden. Alles andere ist Verstoß gegen die Menschenrechte. In England sollten Menschenrechte beachtet werden, oder kehren die Verantwortlichen zu den Machenschaften Churchills (Friedensnobelpreis)zurück , der den Befehl zu Kriegsende 1945 gab Dresden zu bombadieren, obwohl sich da nur noch Zivilbevölkerung aufhielt? Die Queen hat sich dafür entschuldigt. Eine Ablehnung auf Asyl für Frau Bida Ghaedi ist in diesem Falle nicht zulässig.

  2. Letztlich verhalten sich die britischen Behörden auch nicht anders als die deutschen oder der meisten anderen Behörden demokratischer Staaten. Ich kenne einige Fälle, wo Menschen aus Deutschland in Staaten wie den Sudan oder Syrien abgeschoben wurden, obwohl sie dort ebenfalls von Folter und Tod bedroht waren. Es gibt weltweit wohl keinen Staat, der die grundlegensten Menschenrechte für alle sich auf seinem Territorium befindlichen Menschen vollständig respektiert.

  3. @ kaho55

    Das mag sein. Selbst das Asylrecht in Deutschland scheint, meinen Recherchen zufolge, mehr als undurchsichtig zu sein, obwohl es in Artikel 16a des Grundgesetzes (eigentlich) festgeschrieben ist bzw. sein sollte. Zumindest hat die Bundesregierung vor kurzem offiziell versichert, politischen Flüchtlingen aus dem Iran Asyl zu gewähren, was den Mullah-Brüdern in Teheran so gar nicht geschmeckt hat

    Jedoch hebt sich der spezielle und eindeutige Fall von Bita Ghaedi klar von Fällen in der Vergangenheit ab. Man hätte von Anfang an, auch aufgrund der aktuellen Situation in und rund um den Iran und seinen Machenschaften, eindeutig im Sinne der geflüchteten Frau handeln MÜSSEN, ohne wenn und aber.

    @ Petra Neudert

    Ich stimme Ihrem Kommentar zu 100% zu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s