Frisuren im Namen Allahs

Um den regelmäßigen Rhythmus repressiver und unmenschlicher Maßnahmen gegen die geschundene, iranische Bevölkerung aufrecht zu erhalten, hat das Kultusministerium der islamischen Republik nun neue, allgemein gültige Vorschriften bezüglich iranischer Haarpracht veröffentlicht.

Ab sofort soll noch strenger, insbesondere gegen Männer, vorgegangen werden, die „westliche“ Haarschnitte tragen, was als unislamisch eingestuft wird. Die Verfolgung bei Missachtung dieser Regeln könnte ähnliche Konsequenzen nach sich ziehen, wie der Verstoß gegen die Kopftuchpflicht bei Frauen. Zuwiderhandlungen werden mit empfindlichen Geldbußen und Prügelstrafen geahndet. Den mohammedanischen Ordnungshütern ist es schon seit längerem ein Dorn im Auge, junge Iraner wahrnehmen zu müssen, die sich mit westlich orientiertem Stil bewusst von der islamischen Repressionspolitik distanzieren.

Einerseits könnte man sich nun über solche Maßnahmen, die nichts anderes als eine Fortführung bisheriger, unterdrückerischer Machenschaften des Regimes darstellen, aufregen. Anderseits ist es schön zu sehen, wie sich der Machtapparat der islamischen Vergewaltigungsdiktatur mehr und mehr sein eigenes Grab schaufelt. Denn solche Verbote und Einschränkungen der Persönlichkeit der iranischen Bürgerinnen und Bürger führen gerade in Zeiten der totalen Unzufriedenheit und des Unmuts gegen die Machthaber zu noch mehr Handlungsbedarf innerhalb der Freiheitsbewegung.

Während einige diese Bewegung bereits für tot erklären, gibt ausgerechnet das Regime selbst dem Fortschritt und dem Aufklärungswillen der Iranerinnen und Iraner immer wieder neue Nahrung. [ Vielen Dank, Ihr Flachschippen, auf Euch ist eben immer Verlass…! ] Das Volk wird daraus neue Kraft schöpfen und sich mittel- und langfristig auf seine Weise revanchieren. 

__________

Fotos zum Thema:

http://www.mehrnews.com/fa/newsdetail.aspx?NewsID=1112550

Advertisements

3 Gedanken zu „Frisuren im Namen Allahs

    • ich hoffe wirklich das der Revolutionsprozess dadurch wieder in Gang kommt. Es fällt einem echt schwer zu sehen wie viele wertvolle Jahre der Iran noch verliert…

  1. Das ist eben Gleichberechtigung auf islamisch.

    In jedem zivilisierten Land ist man bestrebt, dass es Mannern und auch Frauen mit der Zeit besser geht, die IVR ist bestrebt, dass wenigstens Maenner nicht weniger als Frauen leiden muessen. Und da Frauen eh leiden muessen, sind sie wenigstens bemueht, auch noch etwas mehr Leid und Frust in das Leben iranischer Maenner zu bringen. Also soll noch einer sagen, die seien nicht gerecht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s