Streikende Bazar-Händler erzielen Wirkung

Wie mehrere Nachrichtenagenturen in den letzten 48 Stunden berichteten, haben die Teheraner Bazar-Händler seit Dienstag den Betrieb eingestellt.

Die streikenden Händler sollen daraufhin von Sicherheitskräften und Mitgliedern der Basij-Miliz unter Druck gesetzt worden sein. Man forderte sie unter Gewaltandrohung auf, ihre Geschäfte wieder zu öffnen. In diesem Zusammenhang soll es seitens der Schlägertrupps in gewohnter Manier auch zu zerstörerischen Plünderungen von Geschäften und Lagerräumen gekommen sein. Die Händler ließen sich davon jedoch nicht beirren und blieben standhaft. Auch in Tabriz ist es inzwischen zu Streiks gekommen.

Der eigentliche, offizielle Grund für die Einstellung der Geschäftsbetriebe soll die angekündigte Erhöhung der Steuern für den Einzelhandel sein. Laut Angaben des Handelsministeriums der islamischen Republik soll die Besteuerung für das Jahr 2009 jetzt „nur noch“ um 30% statt um 70% angehoben werden, was heißen soll, dass man tatsächlich dem Druck der Bazari nachgegeben hat. 

Es entsteht inzwischen vermehrt der Eindruck, dass diese Streiks und Beispiele des zivilen Ungehorsams ein Fingerzeig dafür sein könnten, dass die iranische Freiheitsbewegung nicht nur lebt, sondern sich auch immer mehr dazu zu entschließen scheint, andere, vielfältigere Wege des Protests zu gehen. Die Entschlossenheit der iranischen Händler könnte Schule  für weitere Bereiche des täglichen Lebens machen. Womöglich hat das bröckelnde Regime seine Rechnung ohne den iranischen Kampfgeist gemacht. Der Löwe ist also weiterhin überall zugegen…

__________

Teheraner Basar wehrt sich erfolgreich gegen Steuererhöhungen

Advertisements

Ein Gedanke zu „Streikende Bazar-Händler erzielen Wirkung

  1. Wäre nur wünschenswert, wenn die bequemen Leutchen im Ausland nicht die Bewegung ständig für tot erklären würden, nur weil es ihnen selbst im Ausland an Kampfgeist fehlt. Die Iraner und Iraninteressierten im Ausland sollten sich mal eine Scheibe des Kampfgeistes im Iran abschneiden, anstatt sich immer mehr in Schweigen zu hüllen, weil sie zu feige sind, zu kämpfen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s