Studenten wegen Wohnheim-Attacke verhaftet

Im Zusammenhang mit den brutalen Überfällen von Sicherheitskräften des Regimes auf das Teheraner Studentenwohnheim nach Ausbruch der Massenproteste 2009 sollen nun Studenten der dortigen Universität festgenommen worden sein.

Während man den Verantwortlichen dieser Massaker, vorwiegend nämlich den Schläger-Alis der Basij-Milizen einen Großteil Studienplätze warmhält, wurden jetzt doch tatsächlich Studenten verhaftet, die in besagter Zeit an Demonstrationen teilgenommen hatten und durch ihr „Verhalten“ damit die Sicherheitskräfte „provoziert“ haben sollen.

Für viele von Ihnen wurden hohe Kautionen festgelegt, die kaum so schnell gezahlt werden konnten, wie man sie ins Evin-Gefängnis gebracht hat. Sie sollen laut den verlogenen Aussagen der Behörden “Verantwortung für die Ereignisse im Wohnheim übernehmen und Reue zeigen“… , da sie “Heiligkeiten des Regimes beleidigt haben“.

Da fragt man sich zurecht, welchen Sinn es für einen jungen, ambitionierten Iraner im Iran noch machen soll, dort ein Studium anzustreben oder gar zu promovieren, wenn man stets darauf achten muss, ob bei einem falschen Wort nicht gleich ein dreckiger Allahisten-Messerstecher im Zimmer steht, der darauf brennt, ihn die Gesetze des Islam spüren zu lassen. Es ist fast schon selbstredend, warum sich so viele junge Iranerinnen und Iraner nicht nur vom Regime und seinem repressiven Gebaren, sondern auch vom landeseigenen „Bildungssystem“ abwenden und sich, sobald sie können, um Studienplätze im Ausland bemühen oder ihr Potential spätestens kurz nach der Ausbildung forttragen.

Jedoch werden eines Tages genau diese fähigen und gut ausgebildeten iranischen Studentinnen und Studenten nach der Befreiung vom islamischen Schmutz in ihr Land zurückkehren und für den Wiederaufbau des Iran eine wertvolle Rolle spielen. Wir respektieren diese mutigen, jungen Kämpfer, die es gewagt haben, auf die Straße zu gehen und für die Rechte ihrer Schwestern und Brüder zu kämpfen.

Im Übrigen ist dies unter anderem auch genau deshalb ein Blog, auf dem Woche für Woche ebenso „Heiligkeiten des Regimes“ beleidigt werden und zwar mit außerordentlich großer Vorliebe. Die iranische Freiheitsbewegung wird, auch wenn sie es inzwischen etwas „ruhiger“ angehen lässt, noch ganz andere Dinge zustande bringen, die der mohammedanischen Besatzungsmacht auf dem Grund und Boden Kouroshs gar nicht gefallen werden…

Advertisements

2 Gedanken zu „Studenten wegen Wohnheim-Attacke verhaftet

  1. Diese Vorgangsweise von Seiten der Vergewaltigungsdiktatur gegen Studenten zeigt doch nur, mit welcher Verzweiflung diese „Islamisten“ versuchen, ihren drohenden Untergang zu entgehen.
    Eines kann ich Dir sagen, lieber IranianGerman, die Strafe für die Scheußlichkeiten der Allahisten wird schrecklich aber GERECHT sein.
    Noch ist es aber Zeit, für deren Anhänger, aus diesem „IR-Verein“ auszutreten.
    Einige IR-Diplomaten vollziehen es bereits. Weitere werden folgen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s