Drei Dinge über den Islam

Dieses hervorragende Video zum Thema Islam-Aufklärung ist ein Musterbeispiel für Counterjihad und sollte vor allem denjenigen zu denken geben, die aus ignorantem Gutmenschentum, mangelnder Bildung, chronischem Desinteresse, politischer Korrektheit oder lobbiistischer Befangenheit innerhalb der freien Welt immer mehr dem Islam Tür und Tor öffnen.

__________

Advertisements

5 Gedanken zu „Drei Dinge über den Islam

  1. Für einen Anfänger ist dieses Video sicherlich interessant, wenn er denn bereit ist sein Weltbild in Frage zu stellen. Was mir auffällt ist, das Moslems sehr selbstbewusst für Ihre Religion einstehen. Das ist bei vielen Christen selten geworden. Aus der westlichen Welt ist nämlich zum großen Teil die Gottesfurcht geschwunden. Heute haben wir nur noch einen billigen Gott der Liebe, aber keinen der auch Heilig und Gerecht ist.

    Im Gegensatz zum Video glaube ich als Christ, dass die Bibel Gottes Wort ist und das Gott meint, was er sagt. Nur ruft die Bibel uns Christen nicht dazu auf, ein Weltreich zu errichten, weil diese Welt eh zur Hölle fahren wird. Es geht darum das Neue Jerusalem zu erreichen, nachdem Jesus wiedergekommen ist. Vorher wird für Christen die Luft auf dieser Erde noch ziemlich dünn werden. Haben wir nicht heute eine der größten Christenverfolgungen der Menschheitsgeschichte?

    Mir ist es auch wichtig, die Leute über verschiedenste Themen zu informieren, deswegen stelle ich mein Wissen ins Internet, damit die Leute erfahren was Läuft. Auch mit den Zielen des Islams und des Christentums habe ich mich hier: http://www.was-ist-wahrheit.eu/87/Islam_in_Deutschland/Ziel_des_Islams.html auseinandergesetzt. Dabei komme ich Anhand von Koran Versen zu ähnlichen Ergebnissen wie dieses Video.

    Allerdings sehe ich den Islam trotz allem nicht als die größte Bedrohung. Die größten Bedrohungen sind unsere eigene Schwäche und unsere fehlende Gottesfurcht. Nirgendwo wird der HERR so offen gelästert und verhöhnt wie im Westen.

    • Aber bevor Du auf einer Wolke sonst wohin entschwindest und den Islam Islam sein läßt, aber die deinen Herren lästern und dir und der Welt nichts wollen, diese als die echte Bedrohung siehst … was wolltest du eigentlich sagen, … missionieren! Sorry habe es vergessen.

  2. @ jackdaw

    Ich als Christ, sehe den Islam als eine Herausforderung für das nachchristliche Abendland an. Er ist deswegen so stark geworden, weil wir im Westen keine festen Werte mehr haben. Jetzt kommen in dieses entstandene Vakuum neue Sachen rein. Europa ist die Brutstätte der Ideologien wie Atheismus, Sozialismus, Kommunismus, Gender Mainstreaming und des Feminismus geworden. Diese können, meiner Meinung nach, dem Islam keine Antwort geben, weil sie Menschengemacht sind.

    Ich weis nicht wo Sie stehen, ob sie Atheist sind oder nicht oder ob Sie die Islamisierung der Welt wahrhaben wollen oder nicht? Nur, was ist ihre Persönliche Antwort auf diese Herausforderungen? Was ist Ihr Felsen, auf dem Sie stehen?

    Zum Thema Missionieren: „Ja, das tue ich gerne und aus ganzem Herzen!“ Jeder drängt den Menschen seine Ansichten auf. Warum sollen wir Christen schweigen, die wir doch die schönste Botschaft der Welt für die gesamte Menschheit haben. So was kann mann doch den Menschen nicht vorenthalten. Ein Richard Dawkins darf sich schließlich auch äussern und seine Meinung unter das Volk bringen. Wir Christen wollen das auch dürfen. Zwingen tun wir schließlich keinen, die Lehre der Bibel anzunehmen. Man darf auch Gottlos leben! Allerdings, muss man dann auch den Mut haben, es vor Gott zu rechtfertigen, wenn man dann vor ihm stehen wird.

    • Es gibt viele, die gläubig/nichtgläubig (und auch recht nett) sind, die es aber nicht so raushängen lassen, wie du.
      Leider bist du auch nur so ein Gotteskrieger, jedoch ohne die Möglichkeiten wie in Teheran.
      Erzähl doch bitte mal, wann die Gute Alte Zeit war, die du so vermißt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s