„Islamische Güte“ und hemmungsloses Kriechen

Während die Offiziellen des Mullahregimes bezüglich der angekündigten Freilassung der absolut zu Unrecht verhafteten deutschen Reporter dreist von „islamischer Güte“ sprachen, begab sich unser werter Außenminister persönlich nach Teheran, um die angeblichen Übeltäter abzuholen.

Den größten Teil meines Gedankenganges hierzu hat mir Joachim Steinhöfel in einem treffenden Artikel bereits abgenommen. Er spricht von einer Demütigung Westerwelles, sich mit dem Affen von Teheran treffen zu müssen, um die beiden frei zu bekommen. Diese Sichtweise ist keinesfalls abwegig, denn hinterhältige Islamisten sind wahre Meister, wenn es darum geht, Geiseln zu nehmen und sie auch politisch als Faustpfand zu benutzen. Ahmadinejad war sich für die propagandaträchtige Nummer (als einer der fleißigsten Koranjünger überhaupt) nicht einmal zu schade dafür, mit einem Homosexuellen an einem Tisch zu sitzen…

Klar, es ist aus Sicht der Bundesregierung durchaus angebracht, den beiden deutschen Staatsbürgern zu helfen und dazu beizutragen, ihre Freiheit wiederherzustellen. Doch muss dies auf diese Weise und vor allem zu diesem Preis geschehen? Muss sich ein deutscher Staatsminister und Vizekanzler derart  in Kriechhaltung begeben und quasi im selben Moment diese Ansammlung von islamischem Vergewaltigertum als rechtmäßige Regierung legitimisieren? 

Es hätte noch eine Menge Verträge und Wirtschaftsabkommen mit dem Iran gegeben, die man hätte kündigen können, um dem Regime unmissverständlich deutlich zu machen, das mit Deutschland keinesfalls zu spaßen ist. Fehlanzeige. Man zeigt sich lieber in gebückter Haltung vor Mohammeds Kriegern und gibt ihnen auf öffentlicher Bühne das Gefühl, als seien sie mehr wert, als eine lebenslängliche Sitzung hinter schwedischen Gardinen.

Es wirkt grotesk und für meine Wenigkeit absolut unbegreiflich, wie man sich so derart unbedacht erniedrigen und erpressen lassen kann, um einen sowieso haarsträubenden und unrechtmäßigen Zustand wie der der beiden deutschen Reporter (über deren Befreiung man sich natürlich freuen kann) rückgängig zu machen.

Marcus Hellwig und Jens Koch sind jetzt frei. Wie frei ist Deutschland?

Advertisements

4 Gedanken zu „„Islamische Güte“ und hemmungsloses Kriechen

  1. Pingback: Tweets that mention „Islamische Güte“ und hemmungsloses Kriechen « Iranian German's Blog -- Topsy.com

  2. Pingback: Schmock des Tages: Claudia Koth | Tangsir 2569

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s