Alia Majida Al-Mahdi: Mit Nacktheit zur Freiheit

Alia Majida al-MahdiFartâb Pârse beschreibt in einem Artikel auf Pârse & Pârse den Mut der jungen Ägypterin Alia Majida Al-Mahdi, die es gewagt hat, sich nackt fotografieren zu lassen, um diese Bilder auf Ihrem Blog und in sozialen Netzwerken zu veröffentlichen.

Sie demonstriert damit in überaus mutiger Art und Weise gegen die islamisch motivierte Unterdrückung der Frau, die natürlich auch nach der Revolution im Frühjahr nicht abebbt, sondern aufgrund der dadurch immer mächtiger werdenden Islambrüderschaft weiter den Status Quo in Ägypten darstellt. Weiterlesen

Gutmenschliches Gewäsch wegen Bin Ladens Tod

Und schon hat der internationale Counterjihad einmal einen handfesten Erfolg vorzuweisen, kommen die links-grünen Gutmenschen aus ihren muffigen Löchern und machen einen auf Menschenrechte. Auch, wenn solche Reaktionen mit Ansage vorherzusehen waren, so ärgern sie den freiheitlich denkenden Bürger dennoch nicht weniger massiv.

Es ist unglaublich beschämend, dass man die mutigen Elitesoldaten der US NAVY SEALs und die Führung der Vereinigten Staaten dafür kritisiert, dass man Bin Laden unter Todesgefahr ausfindig gemacht und ihn liquidiert hat. Es mutet regelrecht widerlich an, dass es sich in Sicherheit lebende geistige Tiefflieger herausnehmen, einen Massenmörder und großen Geldgeber des internationalen Terrorismus als  „Menschen“ schützen zu wollen.  Weiterlesen

Der Islam bringt nur Unheil und kann nichts

Nach dem eifrigen Studium des neuerlich exzellenten Artikels von Tangsir sollte auch der letzte politisch korrekte Dümmling mit heraushängender Toleranz gegenüber dem Mohammedanertum verstanden haben, womit wir es beim Islam zu tun haben. Tangsir beschreibt in einer beeindruckenden Zusammenfassung die Errungenschaften iranischen Ursprungs, die sich Moslems und Türken seit jeher gerne auf die eigenen Fahnen schreiben. Er entlarvt dabei unter anderem spielend leicht, dass die Horden Allahs nie etwas anderen waren, als mörderische Raubritter, die sich nicht nur völkermordend Land und Kostbarkeiten unter den Nagel gerissen haben, sondern auch von Anfang an bewusst die persische Sprache manipuliert und beinahe ausgerottet haben. Weiterlesen

Islam ≠ Demokratie

Tangsir hat uns wieder einmal reich beschenkt… In seinen mehr als lesenswerten Artikel der Kategorie „Pflichtlektüre“ über die aktuell revolutionären Verhältnisse in Ägypten erläutert er in feinster Autorenkultur, wie weit ein Festhalten an islamischen Grundsätzen und Verhaltensweisen von einer wahren Demokratie und moderner Zivilation entfernt sind.

Appell von Mina Ahadi

In einem eindringlichen Aufruf von Mina Ahadi an die Frauen in Tunesien, Ägypten, Jordanien und anderen arabischen Ländern fordert sie zu absoluter Vorsicht gegenüber den opportunistischen Machenschaften und Absichten revolutionärer Kräfte aus dem islamistischen Lager auf.

Sie macht bei dieser Gelegenheit auf die lauernden Gefahren von undurchdachten Schnellschüssen aufmerksam und zieht dabei Parallelen zum Sturz des Shahs und zur durch niederträchtige Hinterlistigkeit eingefädelten islamischen Revolution unter der Führung des Vergewaltigers und Massenmörders Khomeini auf dem Grund und Boden Kouroshs im Jahre 1979. Weiterlesen

Wir sind Menschen und bleiben dabei

In letzter Zeit konnte ich in vielen persönlichen und digital geführten Gesprächen mit unterstützenden Freunden, Bekannten, aber auch Mitstreitern und solchen, die es werden wollen, feststellen, dass der Counterjihad zwar immer weitreichendere Ausmaße annimt, aber längst nicht alle „freiheitsliebenden“ Erdenbürger mit der Art und Weise, mit der wir diesen Kampf gegen islamische Ungerechtigkeit, Hass, Vergewaltigung und Mord führen, einverstanden sind.

Dass linke Pestbeulen einem, wo es nur geht, pseudotolerante Knüppel der Verharmlosung und der Mundtot-Propaganda zwischen die Beine werfen, war vorher schon bekannt. Viel Schlimmer erscheint mir jedoch, dass immer wieder selbst einige zu ihrem Nachteil involvierte und betroffene Menschen, wie etwa Exil-Iraner und andere, von den menschenunwürdigen Lehren des Koran beeinträchtigte Mitbürger hierzulande sich darüber aufregen, wie wir die Auseinandersetzung mit der türko-arabischen Unterwelt aufnehmen. So beklagen sich solche (sich sogar eigentlich gegen die Prinzipien des Islam stellende) Gestalten mit Vorliebe gerne über die Emotionalität, mit der wir gegen die größte Gefahr der Menschheit vorgehen. Weiterlesen