Vollpfosten des Monats: Claudia Roth

Auch, wenn einige an dieser Stelle mit Herrn Westerwelle gerechnet haben, der Vollpfosten des Monats geht doch noch ganz klar und absolut hochverdient an Claudia Fatima Killerwarze Roth. Glückwunsch irgendwie auch.

Advertisements

Claudia Roth scheißt hinterhältig klug

Wer geglaubt hat, der Kriechbesuch des Bundesaußenministers bei den Offiziellen in Teheran sei an Verfehlung nicht zu Überbieten, der hat die Rechnung einmal mehr ohne die Grünen gemacht. Schon war Westerwelle zurück in Deutschland, wurde er bereits scheinheilig von der linken Körnerfresserbande aus Reihen der Opposition beschossen.

Ganz vorne mit dabei, quasi in der Vorhut des geistigen Krampfadergeschwaders des Bundestages war natürlich unsere allseits beliebte Killerwarze Claudia Roth, die verlogen zu Protokoll gab, dass sie mit der Iran-Reise und dem Händeschütteln mit Vertretern der islamischen Republik nicht einverstanden sei, da dies (und jetzt Achtung!) zur Aufwertung des Regimes beiträgt. Unfassbar. Weiterlesen

Cem und die Killerwarze gratulieren zum Opferfest

Auf der Facebook-Seite der unsäglichen Claudia Roth wird wieder fleißig dem Islam in den Allerwertesten gekrochen. Fatima und ihr Hausboy Cem gratulierten artig zum muslimischen Opferfest und huldigten es als „Bereitschaft zur Hingabe und Solidarität“.

Zudem machte man natürlich keineswegs Halt davor, unangenehme Kommentare zu löschen, um das Bild der relativierenden Toleranz im eigenen Klientel zu zementieren und der Welt zu zeigen, dass die Grünen das „Zeug“ zu einer aufstrebenden Volkspartei haben. Dafür werden ohne Weiteres selbst die größten Unmenschlichkeiten legitimiert, indem man sich ganz ungeniert für den Mohammedanismus stark macht. Man möchte sich schließlich adäquat für die nächsten Landtagswahlen positionieren und so viele Schäfchen (Wölfchen) wie möglich mit ins Boot holen… Weiterlesen

Stoppt Claudia Roth!

Nachdem zwei deutsche Journalisten im Nordwesten Irans, wegen angeblicher Verschleierung der Beweggründe Ihrer Einreise festgenommen worden sind, ließ man aus den Reihen der Grünen vor einigen Tagen hier und da sachte durchsickern, dass sich die Vorsitzende dieser Islamisierungspartei heldenhaft auf den Weg nach Teheran macht, um die beiden wieder frei zu schwabbeln.

Inzwischen ist allerdings mehr als klar, dass ihr Iran-Besuch samt Bundestagsdelegation längst vorher fest eingeplant war und nichts mit der Verhaftung der beiden Deutschen zu tun hat. Die an Islamverharmlosung und indoktriniertem Eidechsenfressertum kaum zu überbietende Mullah-Freundin Claudia Roth lässt es sich nämlich nicht nehmen, jedem Korananbeter den Hintern zu polieren, auch diesmal nicht. Weiterlesen